Fotoalbum Ostsee

ET 26

ET 26

Für den Verkehr zwischen dem Versuchsserienwerk der Heeresversuchsanstalt Peenemünde und einer geplanten Großsiedlung für 16.000 Einwohner baute die deutsche Wehrmacht die Bahnstrecke Zinnowitz–Peenemünde und elektrifizierte sie mit 1200 Volt Gleichspannung. Sie erhielt hierfür 15 zweiteilige Triebzugeinheiten (sogenannte Viertelzüge, Trw/Stw 01–15), die im wagenbaulichen Teil der Bauart 1939 der S-Bahn Berlin (ET/EB 167 081–211) glichen und im elektrischen Teil den Siemens-U-Bahnwagen für Buenos Aires (1500 Volt Gleichspannung) angelehnt waren. Für die Stromzuführung erhielten alle Wagen je einen Dachstromabnehmer. Von Beginn an waren die Züge – wie während des Krieges üblich – mit Abblendkappen auf den Scheinwerfern und einem separaten Tarnscheinwerfer ausgerüstet.

 

Bei einem Bombenangriff in der Nacht vom 17. zum 18. August 1943 wurde ein Drittel der 30 Fahrzeuge vernichtet (vier Viertelzüge und zwei Steuerwagen). Bei der Aufarbeitung sowie bei der allfälligen Lackierung erhielten die Fahrzeuge statt des beige-roten Anstrichs einen grauen Anstrich, weil keine andere Farbe verfügbar war.

 

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges gelangten sieben Einheiten (14 Wagen) als Reparationsleistungen in die Sowjetunion (davon vermutlich vier Einheiten direkt von der Insel Usedom sowie nachweislich drei Einheiten, aufgefunden im Gebiet der Reichsbahndirektion Erfurt). 1952/53 wurden die Fahrzeuge an die S-Bahn Berlin zurückgegeben und dort zunächst als ET/EB 167 286–292 in die DR-Baureihe ET 167 eingereiht, aber weiterhin intern als Peenemünder bezeichnet. Mitte der 60er Jahre rüstete das Reichsbahnausbesserungswerk Schöneweide die Steuerwagen wieder mit einer Führerstandeinrichtung aus und reihte die Züge als ET/ES 166 054–060 ein.

 

Zu Kriegsende befanden sich im Reichsbahnausbesserungswerk Schöneweide weitere vier zum Teil stark beschädigte Peenemünder S-Bahnwagen, der Viertelzug Trw/Stw 05, Trw 02 und ein nummernmäßig unbekannter Triebwagen (eingereiht zunächst als EB 167 242, 243, 284, 285).

Quelle: Wikipedia